Logo des Seniorentreffs
Link zu unserem Chat Link zu den lokalen Treffs und Gruppen Link zu den Blogs Link zu den Lebensbereichen Link zu den Kleinanzeigen Link zu Ratgeber Sicherheit Link zu Partner Seniorenportal
Benutzername: Passwort:
Registrieren
 Community-Spalte
Benutzerdefinierte Suche
Anzeige

Komplett neues Thema zum Brett "Innenpolitik" eröffnen:
Seite : << 1 | 2 | 3 | .... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 >> (14 Seiten)

  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von rehse am 19.05.2017 23:14 als Antwort auf Bruny vom 19.05.2017 15:10

    Danke für diesen Beitrag. Die Fakten können belegt werden. Aber verstehen und verstanden werden sind wohl zwei Paar Stiefel.

    Autor:  m rehse
    Beiträge 1867
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von Bruny am 19.05.2017 23:28 als Antwort auf rehse vom 19.05.2017 23:14

    So ist es rehse. Auf alle Fälle freue ich mich Dich hier wieder zu lesen.
    Gute Nacht, Bruny

    Autor:  w Bruny
    Beiträge 8517
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von karl am 20.05.2017 10:35 als Antwort auf Elmos vom 19.05.2017 15:06

    Zitat von Elmos
    Und Karl, ich finde es unmöglich zu definieren WAS seriös ist und was nicht.
    Was ist falsch daran zu schreiben, dass bei mir die Skepsis gegenüber bestimmten Quellen wächst, wenn diese bewiesenermaßen gezielt Falschinformationen (neudeutsch: Fakenews) in die Welt setzen. Würde dies bei Dir keine Skepsis neuen Infos aus diesen Quellen gegenüber auslösen?

    Skepsis bedeutet ja eine kritische Haltung und unkritisch willst Du sicher nicht sein.

    Nachrichtensendungen lückenhafte Infos vorzuwerfen hat m. E. noch einmal eine andere Qualität als echte Fakenews zu produzieren. Wer kann schon alles, was auf der Welt passiert, lückenlos berichten? Trotzdem bin ich wie Du der Meinung, man darf keiner Quelle bedingungslos vertrauen, nach den gegebenen Möglichkeit muss alles hinterfragt werden, auch wenn es Mühe macht zu denken.

    Beste Grüße, Karl

    Autor:  m karl
    Beiträge 22398
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von marina am 20.05.2017 10:37 als Antwort auf carlos1 vom 19.05.2017 22:34

    Zitat von carlos1 an Justus

    Nochmal: Mit Ironie hat dies Theater mit einer fiktiven Verbotsliste nichts zu tun.
    Wer seriös diskutieren will, soll sachlich bleiben.
    c

    Nicht Justus hat diese fiktive Verbotsliste gefordert, sondern der Threadeinsteller (s. erster Beitrag).
    Es hat insofern etwas mit Ironie zu tun (Justus hat das richtig erkannt), als Hinterwäldler, der seinen Nick in hellsichtiger Klarheit ausgesucht hat, mit dem (natürlich ironisch gemeinten) Vorschlag einer Verbotsliste kritisieren will, dass im ST gegen Verschwörungstheoretiker vom Kopp-Verlag oder rechts-oder linksextreme Fake News à la AFD- oder Putin-Presse zu viele kritische Stimmen laut werden .
    Das passt allerdings einigen anderen auch nicht, sie würden lieber die Fake News als die Wahrheit und die der demokratischen Medien als Lügenpresse verkaufen. Und leider haben sie Erfolg damit; der schleichende Einfluss der AFD-Agitprop oder der sich rasant verbreitenden Verschwörungstheorien macht sich im Netz immer mehr bemerkbar.

    Das alles in Verbindung mit Heinricht Heine zu bringen, der sich die Haare raufen würde über diese Erscheinungen, wenn er heute leben würde, das verrät allerdings grundlegende Unkenntnisse über diesen geistreichen Dichter und seine Zeit.
    Aber es genügt ja die Zeile "Denk ich an Deutschland in der Nacht" zu kennen, dann ist man schon ein Heine-Kenner. (Das war jetzt auch Ironie. )

    Autor:  w marina
    Beiträge 5615
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von mart1 am 20.05.2017 11:03 als Antwort auf marina vom 20.05.2017 10:37

    Es gäbe sehr viel zu schreiben.
    Ich beschränke mich auf folgenden Hinweis:

    Krieg der Medien – Medien im Krieg – Prof. Dr. Jörg Becker

    "Jedes Jahr im Dezember treffen sich Aktivisten, Wissenschaftler und friedenspolitisch Engagierte und zu einem bundesweiten Friedensratschlag in Kassel. Weltnetz.tv war dabei und hat einige Veranstaltungen und workshops mit interessanten Referenten aufgezeichnet. Jörg Becker ist Hochschullehrer und referiert zum Thema Feindbilder, Kriegseintrittslügen, verschwiegene Inhalte und verschwiegene Kriege, ökonomische Mechanismen und die Macht der Presseagenturen, Feindtheorien und Feindstrafrecht, Globalisierung des Holocaust (Der Auschwitz-Vergleich), Delegitimationsstrategie. Er spricht über Kriegerische Aufmerksamkeitsstragie und selektive Wahrnehmung und zeigt den Markt als Motor für Mediengewalt auf. Weitere Schlaglichter sind: Homogenisierung der weltweiten Presseberichterstattung, Propagandakriegsspiralen, Medienrevolutionen, East stratcom Team der EU-Kommission (EU Propaganda gegen Osteuropa ua gegen Russia today) und Rundfunkpolitik. Die gezeigten Folien finden sich in guter Qualität als PDF hier. Quelle: Weltnetz TV"
    Quelle: Nachdenkseiten

    ICH habe den Gutmenschen erwähnt, der zumindest hier die Macht der Erklärungen und die höhere moralische Instanz innezuhaben scheint.
    Da macht es auch nichts aus, den Ziegenficker und die Hurensöhne als gelungene Satire zu betrachten.
    Ich dagegen betrachte den Ausdruck "Gutmensch" als geradezu liebevollen, ironischen Ausdruck.

    Nietzsches Beschreibung des Guten Menschen finde ich wirklich hart, aber mehr als ein Körnchen Wahrheit liegt darin.
    Harald Martenstein in gemäßigterer Form:
    "Gutsein ist, wie alles, eine Frage der Dosis. Wenn man es übertreibt, wird es totalitär. Der Gutmensch glaubt, daass er im Kampf für das Gute von jeder Regel entpflichtet ist.
    Beleidigungen und sogar Gewalt sind erlaubt."

    PS
    Ich habe nichts dagegen als Bösmensch bezeichnet zu werden.

    ....und wer Redakteure der ZEIT ebenfalls als braunaffin herausfiltern möchte, kann sich mit der neuesten Ausgabe der ZEIT beschäftigen.

    Autor:  w mart1
    Beiträge 5616
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von sammy am 20.05.2017 12:10 als Antwort auf mart1 vom 20.05.2017 11:03

    Zitat von mart1
    Gutsein ist, wie alles, eine Frage der Dosis.

    ....genau dieser Satz ist wohl, bei aller Diskussion, der tatsächliche Punkt. Darum kann der Begriff "Gutmensch" sowohl positiv, wie auch negativ behaftet sein.....

    sammy

    Autor:  m sammy
    Beiträge 1676
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von kunvivanto am 20.05.2017 12:30 als Antwort auf sammy vom 20.05.2017 12:10

    Zitat von sammy
    Zitat von mart1
    Gutsein ist, wie alles, eine Frage der Dosis.

    ....genau dieser Satz ist wohl, bei aller Diskussion, der tatsächliche Punkt. Darum kann der Begriff "Gutmensch" sowohl positiv, wie auch negativ behaftet sein.....
    Das mit der Dosis ist richtig.
    Allerdings hat sich umgangssprachlich der Begriff "Gutmensch" für die übertriebene Form etabliert (die sich durch Herabsetzung der "weniger guten" outet), während die mit einer angemessenen Dosis einfach nur gute Menschen sind.

    Linktipp: Vergleich der beiden Formen

    Autor:  m kunvivanto
    Beiträge 886
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von Elmos am 20.05.2017 12:59 als Antwort auf karl vom 20.05.2017 10:35

    Hallo Karl,

    Zitat von karl
    Was ist falsch daran zu schreiben, dass bei mir die Skepsis gegenüber bestimmten Quellen wächst, wenn diese bewiesenermaßen gezielt Falschinformationen (neudeutsch: Fakenews) in die Welt setzen. Würde dies bei Dir keine Skepsis neuen Infos aus diesen Quellen gegenüber auslösen?


    Bewiesenermassen Falschinformationen in die Welt setzen... das ist nicht alleine "bestimmten Quellen" vorbehalten, sonst gäbe es diese Tradition der Gegendarstellung nicht, die grade seriöse Zeitschriften und sonstige Medien schon lange betreiben. Aber ich finde es keinesfalls richtig wenn jede Information die, sagen wir mal um ein Beispiel zu nennen von RT verbreitet wird a priori als Lüge angesehen wird, nur weil sie von RT kommt. Genauso gehe ich auch davon aus, dass manche Dinge die in der Bildzeitung stehen ungelogen sein könnten.

    Aber ich habe es hier schon erlebt, dass ich etwas gepostet habe und mir dann an den Kopf geworfen wurde, die Quelle sei nicht seriös (damals war das ein Artikel der bei "hinter den Schlagzeilen" erschienen war).
    Dieses "Runterbügel"-Argument gefällt mir nicht. Wenn ich nicht grade mit ner braunen Propagandaschrift konfrontiert werde (und ich gehe sogar aus, dass sogar da drinnen nicht alles gelogen ist) dann finde ich sollte man versuchen sich auch mit Quellen, die man vielleicht etwas "zwielichtig" empfindet auseinander zu setzen. Denn, wenn nicht, dann kann man vielleicht wichtige Infos verpassen.

    Und hm, das Weglassen von Nachrichten, klar muss man eine Auswahl treffen. Aber ich persönlich habe das teilweise als etwas tendenziös empfunden. Ist wahrscheinlich Ansichtssache.

    Ansonsten sind wir uns ja einig, was die kritische Betrachtungsweise angeht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    Autor:  w Elmos
    Beiträge 1180
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von karl am 20.05.2017 16:15 als Antwort auf Elmos vom 20.05.2017 12:59

    Liebe Andrea,

    dass Lügner auch schon einmal die Wahrheit sagen, ist eine Banalität. Wenn Du oder ich jedoch jemanden für einen gewissenlosen Menschen und Lügner halten, dann werden wir keine "Wahrheit" aus seinem Munde ungeprüft übernehmen.

    Genauso halte ich es mit den Medien. Einigen vertraue ich deutlich mehr als anderen. Das wird Dir ähnlich gehen. Möglicherweise sind aber unsere Einsortierungen nicht deckungsgleich, das kann an unterschiedlichen Erfahrungen liegen oder aber an unterschiedlichen Maßstäben. Ich würde zunächst einmal ersteres vermuten.

    Wir alle ordnen jedoch Medien auf einer Skala von unseriös bis seriös an. Es würde mich zumindest sehr wundern, wenn dies bei Dir nicht der Fall wäre.

    Beste Grüße, Karl

    Autor:  m karl
    Beiträge 22398
     
  • Re: Vorschlag über eine Unerwünscht-Liste von Personen und Verlagen.
    geschrieben von marina am 20.05.2017 16:55 als Antwort auf mart1 vom 20.05.2017 11:03

    Ach ja, die Nachdenkseiten, deine Bibel seit Jahren, ich weiß!
    Ja mart, ich kenne zwar keine Satire, die mit diesen Begriffen allein operiert, und wenn ich sie kennen würde, würde ich sagen: Das ist reiner Schrott.
    Aber du hast recht. Ich betrachte den "Ziegenficker" und die "Hurensöhne" als gelungene Satire, was immer du damit sagen willst. Ich finde diese Ausdrücke einfach toll, habe das sicher mehrfach geschrieben. Weißt du, ich komme aus so 'ner Asifamilie, da gab es nur solche Ausdrücke, und man wurde mit ihnen groß. Ich nenne alle meine Bekannten immer so, die finden das super und ich auch.
    Welch ein Scharfsinn von dir, das richtig erkannt zu haben!
    Aber wenn ich dich auf diese Weise mal wieder dazu gebracht habe, seit Jahren mehr als einen Satz zu schreiben, dann ist mir diese verzerrte Darstellung von beiden Seiten, einmal der Satire und einmal meiner Beurteilung, die Sache wert.
    Dennn es beruhigt mich kolossal, dass ich nun weiß, dass ich mir keine Sorgen mehr um dich machen muss, dachte schon wer weiß was.

    Und was den Gutmenschen betrifft: geschenkt! Den darfst du genauso behaupten wie meine Vorliebe für Kraftausdrücke. Ich nenne dich trotzdem nicht "Bösmensch", denn Gutmenschen wie ich sind nur um das Wohl ihrer Nächsten besorgt, deshalb lasse ich dir jede Freiheit, mich zu nennen, wie es dir beliebt. Hauptsache, es geht dir gut!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Marina

    Autor:  w marina
    Beiträge 5615
     
Völlig neues Thema zum Brett "Innenpolitik" eröffnen:     
Seite : << 1 | 2 | 3 | .... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 >> (14 Seiten)
Die Autoren der Beiträge vertreten ihre persönliche Meinung, für die der Seniorentreff nicht haftet.
Du kannst diese Diskussion mit Deinen Freunden teilen:
  
          Thema drucken    Freunde einladen Freunde einladen

Tagesschau | Karikatur des Tages | Tagesrezept | Zitate | Spiele | Rabattecke | Buchladen

WERBUNG

Anwesend:
Flüchtlingshilfe
spacer
spacer
spacer
 ... mehr auf unseren Seiten:
spacer
spacer
spacer
Es haben Geburtstag: Kerze
spacer
 m Gerdd  (77)  w anne  (77)  w andra46  (71)  m Kilian  (71)  w velo79  (70)  m Boigi  (69)  m Traeumer226  (68)  w Annegret  (67)  w camilla313  (67)  m Gerugeva  (66)  w Mailibelle265  (65)  m James52  (65)  w lockenkopf  (63)  w pia1955  (62)  m Det1959  (58)  w Moescha  (56)  w ieirich  (43)  w KerstinA  (27)
Interaktives PDF als Hilfe zur Orientierung im Seniorentreff

Mitgliedersuche:
Geschlecht:
Loginname
Nachname
Ort
PLZ



Besucher jetzt online
lesend:91
davon angemeldet:27
Zum Fernsehprogramm von rtv


Impressum | Partner | Newsletter | Hilfe | Häufige Fragen | Unterstütze den Seniorentreff | Schalte Werbung

Zum Amazon-Partnershop des Seniorentreffs

ANZEIGE