Logo des Seniorentreffs
Link zu unserem Chat Link zu den lokalen Treffs und Gruppen Link zu den Blogs Link zu den Lebensbereichen Link zu den Kleinanzeigen Link zu Ratgeber Sicherheit Link zu Partner Seniorenportal
Benutzername: Passwort:
Registrieren
 Community-Spalte
Benutzerdefinierte Suche
Anzeige

Komplett neues Thema zum Brett "Geldanlagen" eröffnen:
Seite : << 1 | 2 | 3 | .... | 15 | 16 | 17 (17 Seiten)

  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von Femmefatale am 07.12.2016 20:16 als Antwort auf pschroed vom 07.12.2016 19:21

    Ganz einfache Antwort auf die Threadfrage:

    Dafür haben wir nicht Geld genug.

    :lol:

    ff

    Autor:  w Femmefatale
    Beiträge 831
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von pschroed am 08.12.2016 11:10 als Antwort auf Femmefatale vom 07.12.2016 20:16

    Liebe Femmefatal.

    Was für mich komisch ist, dass trotz der Krisen das Geld nicht aus der EU abfliesst.
    Es mag aber auch an der Wahl des Trump liegen daß die Investoren in der USA bzw. asiatischen Raum ebenfalls wenig Sicherheiten für ihre Geldanlagen sehen.
    China ächzt unter einem Schuldenberg.

    Aktien ist in der heutigen unruhigen Zeit ein Risiko, die Volatilität ist enorm.
    Man muß schon den DAX Konzern bzw. DOW JONES Konzern gut kennen bzw. den Verlauf der Märkte beobachten.

    Leider schmilzt das Sparguthaben des Bürgers einfach so dahin, in der Hoffnung daß Draghi irgendwann mit seiner Geldschwemme aufhört und die Zinsen der Sparbücher wieder steigen.

    Phil.

    Autor:  m pschroed
    Beiträge 6708
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von werderanerin am 08.12.2016 12:52 als Antwort auf Femmefatale vom 07.12.2016 20:16

    Erstmal denke ich, dass die Meisten nicht genügend Geld haben, um es ggf. "aus dem Fenster" zu werfen, weil das Risiko nunmal da ist...hat man jedoch Geld "über" könnte man in Aktien investieren und sicherlich auch gutes Geld "machen".

    Hinzu kommt ja, dass man ein Mensch sein muss, der sehr risikofreudig ist...und man müßte die Entwicklung der gekauften Aktien ja auch ständig beobachten, um ggf. schnell zu kaufen bzw. zu verkaufen...das ist mit viel Zeit verbunden und die nehmen sich doch die Meisten nicht.

    Kristine

    Autor:  w werderanerin
    Beiträge 1227
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von kunvivanto am 08.12.2016 14:51 als Antwort auf werderanerin vom 08.12.2016 12:52

    Zitat von werderanerin
    Hinzu kommt ja, dass man ein Mensch sein muss, der sehr risikofreudig ist...und man müßte die Entwicklung der gekauften Aktien ja auch ständig beobachten, um ggf. schnell zu kaufen bzw. zu verkaufen...das ist mit viel Zeit verbunden und die nehmen sich doch die Meisten nicht.
    Nicht unbedingt.
    Es gibt zwei Methoden der Aktienanlage:
    1. Die Spekulation, das ist das, was Du beschreibst.
    2. Die Anlage. Da sucht man sich solide Aktien mit wenig Risiko raus, lässt sie einfach lang liegen und genießt neben dem zwar schwankend und langsam, aber dafür solide steigenden Kurs vor allem die Dividendenrendite. Da genügt es, sich 1x/Jahr hinzusetzen und die einzelnen Posten mal zu überprüfen.

    Autor:  m kunvivanto
    Beiträge 876
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von olga64 am 08.12.2016 15:17 als Antwort auf kunvivanto vom 08.12.2016 14:51

    GEnau so ist es, wobei seit einigen Jahren unbedingt Punkt 2) zu bevorzugen ist.
    Ich halte seit vielen Jahren einige Aktien meines früheren ARbeitgebers, die ich damals im Zuge von Bonileistungen usw. erhielt.
    Gerade die letzte Quartalsmitteilung zeigt mir, dass meine frühere Firma auch in 2016 überaus erfolgreich war und die Aktie weiterhin steigt und mit ihr auch die Dividende, die jedes Jahr für mich eine Sonderzahlung für mein Reisebudget darstellt.
    Sollte ich die Aktien verkaufen wollen, wohin mit dem Geld? Es gibt keine Anlagemöglichkeit, die derzeit mehr Rendite bringt als gute Aktien (oder Mieteinnahmen, aber das ist ein anderes Thema). Der DAX wird m.E. zum Jahresende wieder die 11.000 Punkte erreicht haben, wenn er nicht drüberliegt. SChöne Aussichten. Olga

    Autor:  w olga64
    Beiträge 29453
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von Bruny am 08.12.2016 15:19 als Antwort auf werderanerin vom 08.12.2016 12:52

    Vielleicht kommt auch noch ein weiterer Punkt dazu, nämlich dass nicht jeder erzählt was er so in seinen Depots rumliegen hat. Geht ja niemand was an
    Bruny

    Autor:  w Bruny
    Beiträge 8496
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von pschroed am 05.01.2017 11:13

    Nicht schlecht , es ist aber viel zu Lesen, es gibt deren 9 Kapitel.

    Phil.

    ZITAT FINANZEN 100
    Diese neun Denkweisen trennen Euch von reichen Menschen
    03. Jan - Finanzen100
    Der Unterschied zwischen einem reichen Menschen und, äh, Euch und mir beginnt im Kopf. Mindestens neun Dinge müssen wir da ändern, damit es mit dem Geldregen klappen kann.

    Reiche Menschen denken anders. Elon Musk macht der Nasa Konkurrenz, ohne sich jemals zuvor mit Astronomie beschäftigt zu haben. Steve Jobs hat als Computerbastler Pixar gegründet. Warren Buffett verdient seit 50 Jahren mehr Geld an der Börse als jeder andere. Was steckt dahinter? Einige Millionäre haben die Unterschiede zwischen den Superreichen und uns Normalos in einem Quora-Thread zusammengefasst. Quintessenz: Alles Kopfsache. Diese neun Denkweisen unterscheiden uns dabei.

    1. IHR habt die Kontrolle über Euer Leben

    Geht es Euch gerade schlecht? Habt Ihr Geldsorgen? Das tut uns erst einmal leid. Klar, da spielen bestimmt auch externe Faktoren eine Rolle, aber Ihr dürft Euch nicht ständig als Opfer sehen.

    Merkel mag böse sein, unser Steuersystem blöd, Eure Eltern gemein und der Chef ein Arschloch. Aber wenn Ihr Euch ständig damit aufhaltet, dann werden aus diesen negativen Gedanken auch keine positiven Ergebnisse folgen. Also: Verdrängt all die Negativität aus Eurem Kopf und macht das Beste aus Eurer Situation. Und dann das Beste aus der Situation, die sich daraus ergibt - und so weiter.

    "Der erste Schritt zum Erfolg ist, sich aus dem Teufelskreis von Abhängigkeiten zu befreien", sagt Dandan Zhu. Sie war mit 22 Jahren noch Kellnerin und sechs Jahre später Self-Made-Millionärin. Heute arbeitet sie mit 500 Angestellten als Immobilienmaklerin, Headhunterin und Karrierecoach.

    2. Selbstvertrauen ist wichtiger als Wissen

    Apple ist nicht die wertvollste Firma der Welt, weil sie die besten Smartphones herstellen. "Findet Dory" hat nicht eine Milliarde Dollar weltweit eingespielt, weil es ein guter Film wäre (ja, das habe ich wirklich gesagt!). Apple und Pixar sind lediglich sehr gut darin, ihre Produkte zu vermarkten.

    Und das hilft auch Euch: Gute Selbstvermarktung beginnt mit gutem Selbstbewusstsein. Schließlich wird auch im Job nicht derjenige mit den tollsten Abschlüssen eingestellt oder der befördert, der am härtesten arbeitet - sondern derjenige, der sich am besten selbst darstellen kann.

    Allerdings hilft bei der Selbstinszenierung natürlich, wenn Ihr ein paar wirkliche Qualitäten vorlegen könnt. Das iPhone ist schließlich trotzdem ein gutes Smartphone. Und "Findet Nemo" war großartig, so dass Pixar für den Nachfolger gar nicht so tief in die Werbetrommel greifen musste.

    Linktipp: Finanzen

    Autor:  m pschroed
    Beiträge 6708
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von werderanerin am 05.01.2017 12:39 als Antwort auf Femmefatale vom 07.12.2016 20:16

    Nicht nur Geld, welches "überflüssig" rumliegt ist ja nötig sondern auch Risikobereitschaft und die Gabe "verlieren zu können"...denn das alles muss man auch "aushalten" können und dennoch weiterleben...ein ewiges Auf und Ab heißt nämlich auch, die Nerven zu behalten...

    Kristine

    Autor:  w werderanerin
    Beiträge 1227
     
  • Re: Warum besitzen so wenige Menschen Aktien????
    geschrieben von olga64 am 05.01.2017 15:54 als Antwort auf werderanerin vom 05.01.2017 12:39

    Es sollte auch niemand sein gesamtes Vermögen (sofern vorhanden) z.B. in Aktien anlegen und schon gar nicht in eine bestimmte Aktientype einer Firma, die man dann gar nicht beurteilen kann. Hier bieten sich gutgeführte Aktienfonds an, die man auch mit überschaubaren Summen bedienen kann.
    Faktum ist natürlich, dass z.Z. jeder verliert, der sein Sparbuch zinslos (oder gar mit Strafzinsen) rumliegen lässt. Da jetzt die Inflation auch wieder steigt (höhere Energie-, Heiz- und Spritkosten sind die Haupttreiber) ist dies das absolute Verlustgeschäft, das aber anscheinend Deutsche klaglos hinnehmen. Bei maximal 1% Zinsen, die man evtl. noch irgendwo bekommen kann und einer Inflationsrate von 1.5% kann sich dies ja jeder ausrechnen.
    Aktien stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich; z.B. die Aktie der BASF im letzten Jahr um 25%. Nur als Vergleich - und ich nehme mal an, dass dieses, eines der erfolgreichsen deutschen Unternehmen, so schnell nicht den Bach runtergeht. Ähnlich verhält es sich auch mit SAP und einigen anderen Goldstücken. Nicht so gut sind VW und die Deutsche Bank.
    Es bietet sich also immer an, auch den Wirtschaftsteil der seriösen Tageszeitung ausführlich zu lesen oder den persönlichen Geldverlust lachend einzustecken. Olga

    Autor:  w olga64
    Beiträge 29453
     
Völlig neues Thema zum Brett "Geldanlagen" eröffnen:     
Seite : << 1 | 2 | 3 | .... | 15 | 16 | 17 (17 Seiten)
Die Autoren der Beiträge vertreten ihre persönliche Meinung, für die der Seniorentreff nicht haftet.
Du kannst diese Diskussion mit Deinen Freunden teilen:
  
          Thema drucken    Freunde einladen Freunde einladen

Tagesschau | Karikatur des Tages | Tagesrezept | Zitate | Spiele | Rabattecke | Buchladen

WERBUNG

Anwesend:
Flüchtlingshilfe
spacer
spacer
spacer
 ... mehr auf unseren Seiten:
spacer
spacer
spacer
Es haben Geburtstag: Kerze
spacer
 w posera  (84)  w Rosenfrau73  (75)  w lillyhund  (74)  m Andalusier43  (74)  w Waldkind  (71)  w urlaubsfan  (71)  m Kluetblick  (70)  m Musedo  (69)  w ruele2  (68)  w nelefe  (60)  w Hufeisen  (58)  m Peter2000  (57)
Interaktives PDF als Hilfe zur Orientierung im Seniorentreff

Mitgliedersuche:
Geschlecht:
Loginname
Nachname
Ort
PLZ



Besucher jetzt online
lesend:103
davon angemeldet:28
Zum Fernsehprogramm von rtv


Impressum | Partner | Newsletter | Hilfe | Häufige Fragen | Unterstütze den Seniorentreff | Schalte Werbung

Zum Amazon-Partnershop des Seniorentreffs

ANZEIGE